Besuche unsere Facebook Seite Reiter von Rohan Community Facebook     twitter-icon Twitter      Chrome-icon Google+       youtube-icon Youtube Kanal      rss-icon RSS Feed      
 
 

Whatsapp Newsletter abonnieren

whatsapp

Events in Mittelerde:

FB Community

 

News rund um HDRO    

Wir haben diesmal 20 Fragen zusammengestellt, die sich um ein Feature gruppieren, das mit „Helms Klamm“ ins Spiel eingeführt wird und das wir „große Schlachten“ nennen (ein Arbeitstitel, der sich noch ändern kann). In einigen Fällen überlappen sich die Fragen ein wenig. Wir haben sie deshalb gruppiert und geben eine Antwort, die beide Aspekte umfasst. Reden wir also über die großen Schlachten. 








Frage 1:
Was sind die großen Schlachten und was ist mit „groß“ eigentlich gemeint? Wie viele aktive Gegner werden in die Schlacht einbezogen?

Frage 2:

Warum der Wechsel von den herkömmlichen Instanzengruppen zu diesem neuen System?

Die Schlacht in Helms Klamm beinhaltet einen neuen Stil von Instanzen-Inhalten. Um das Erlebnis der Schlacht in Helms Klamm so zu gestalten, wie es uns der Sache angemessen erscheint und wie es dargestellt zu werden verdient, wurde ein völlig neues System verwendet. Vom Beginn an war bereits klar, dass man, um einen ausgewachsenen Krieg in vollem Ausmaß zu präsentieren, nicht einfach eine Instanz, ein Scharmützel oder einen Schlachtzug so entwerfen konnte, wie wir das mit den immer gleichen Werkzeugen in der Vergangenheit getan haben.

Wir haben viel Zeit an der Entwurfstafel verbracht und haben die Hintergrundgeschichte beim Planen und bei unserem Zugang zur Sache immer vor Augen gehabt. Wir haben uns nicht gefragt, was wir mit den Versatzstücken anfangen könnten, die wir bereits entwickelt haben, sondern gefragt, was wir brauchen, um zu entwerfen, was uns vorschwebte. Wir haben die gesamte Perspektive umgedreht und anstelle uns zu fragen, warum wir etwas tun sollten, fragten wir uns: Warum nicht?

Um es klar zu sagen: Wir mussten kreativ sein und etwas Neues und Einzigartiges herstellen, das alle bisherigen Begrenzungen infrage stellte:

  • Das visuelle und ästhetische Erlebnis
  • Das Gameplay von Augenblick zu Augenblick
  • Die strategischen und taktischen Entscheidungen, die wir fällen mussten
  • Die Definitionen von Sieg oder Niederlage und wie sie gemessen und angemessen belohnt werden können
  • Die Art und Weise, wie der Spieler mit Gegenständen und der Umgebung in sinnvoller Weise interagieren kann
  • Die Art und Weise, wie die Spieler untereinander und miteinander agieren und die Entscheidungen, die gefällt werden müssen
  • Wie die Gegenstände oder die Umgebung ihrerseits reagieren
  • Wie Spieler, die die maximale Stufe noch nicht erreicht haben, in das System hineinkommen können, das ihnen erlauben soll, ein zufriedenstellendes Spielerlebnis zu haben
  • Die Auswahl und Optionen, die dem Spieler zur Verfügung gestellt werden, um zur Schlacht zu kommen, und die es ihm gestatten, die zu fällenden Entscheidungen nach ihrer Wahl zu treffen.


 

 

Frage 3:
Kann ein Charakter der Stufe 10 zusammen mit einem Charakter der Stufe 95 in die Schlacht ziehen?

Frage 4:

Wie kann ein Charakter der Stufe 10 einen erfolgreichen Beitrag zum Ausgang der Schlacht leisten?

Die Schlacht in Helms Klamm beinhaltet ein neues Feature, das wir „Hochskalieren des Charakters“ nennen. Wenn ihr eine Instanz der Schlacht in Helms Klamm betretet, werden die Eigenschaften und Fertigkeiten eures Charakters auf Stufe 95 gesetzt. Eure Ausrüstung wird ebenfalls hochskaliert, allerdings unter Beibehaltung der Stufendifferenz zwischen der Stufe eures Charakters und eurer Ausrüstung.

Da alle Spieler auf gleicher Stufe 95 in die Schlacht ziehen, können Gruppen aus allen Spielern zusammengestellt werden, die sich gerade auf dem Server befinden. Obwohl ein hochskalierter Charakter weniger stark sein wird als ein echter Stufe-95-Charakter, wird er durch das Orden-System jedoch in der Lage sein, einen wesentlichen Beitrag zu leisten.


Frage 5:
Werden die großen Schlachten die herkömmlichen Gruppengrößen zulassen? Wie sieht es mit Solo- und Duo-Spielern aus?

Frage 6:
Werden die Instanzen für Gefährtengruppen anders aussehen als Solo- oder Duo- Instanzen, oder werden sie wie bereits in der Vergangenheit skaliert?

Für jede Instanz der Schlacht in Helms Klamm ist eine Solo-Option vorgesehen. Die Solo-Option ermöglicht es zwei Spielern gleichzeitig eine Instanz zu spielen, jedoch wird der Schwierigkeitsgrad nicht erhöht, wenn der zweite Spieler teilnimmt. Ausgewählte Instanzen der Schlacht werden bestimmte Gruppengrößen zulassen, entweder drei, sechs oder zwölf Spieler. Die Version einer Instanz für Gefährtengruppen wird in einem, von der Soloinstanz völlig unterschiedlichen Spielraum verlaufen, der eigens für die entsprechende Spieleranzahl entworfen wurde.



Frage 7:
Wird für große Schlachten das selbe Stufen-System (I, II, IIc) wie bei herkömmlichen Schlachtzügen verwendet?

Frage 8:
Sind große Schlachten wie Scharmützel und Schlachtzüge „gestuft“? Erhöht sich dementsprechend ihre Schwierigkeit progressiv oder wiederholt sich alles in einer Endlosschleife?

Die Schlacht in Helms Klamm hat nur eine Schwierigkeitsstufe, allerdings ermöglicht uns das neue Orden-System eure Leistung bei der Bewältigung bestimmter Herausforderungen in einem bestimmten Bereich zu beurteilen. So sind wir in der Lage, für gute oder weniger gute Leistungen angemessene Belohnungen zu verteilen. Dadurch wird quasi ein System unterschiedlicher Schwierigkeitsstufen etabliert, da jeder Spieler spontan entscheiden kann, welche Herausforderungen er annimmt, um sich unterschiedliche Belohnungen zu erarbeiten. Je mehr Herausforderungen ihr annehmt, desto größer kann eure Belohnung ausfallen - dafür müsst ihr aber auch mehr Schwierigkeiten überwinden.



Frage 9:
Was ist der Unterschied zwischen großen Schlachten und herkömmlichen Schlachtzügen?

Bei herkömmlichen Schlachtzügen und Instanzen liegt der Schwerpunkt auf dem Spieler und seiner Gruppe im Kampf gegen Endgegner und andere Feinde. Beide Seiten konzentrieren sich ausschließlich darauf, den Gegner zu vernichten. Das Ziel der Angreifer in der Schlacht in Helms Klamm ist es, die Befestigungsmauern einzureißen, die Hornburg zu schleifen und jeden Verteidiger zu töten. Sie drohen mit der totalen und endgültigen Zerstörung von Rohan! Die Spieler auf den Befestigungsmauern sind dabei nur eins von zahlreichen Hindernissen, die den Angreifern im Weg stehen. Sie sind nicht das primäre Ziel! 

Bei herkömmlichen Schlachtzügen konzentrieren sich alle Spieler auf den Endgegner und eventuelle Helfer. Das führt zu typischen Kampfszenen, in denen alle Spieler auf engem Raum versammelt sind und auf ein Ziel einschlagen. In der Schlacht in Helms Klamm müssen Gruppen zusammenarbeiten und ihre Bewegungen auf einem höherem strategischen und taktischen Level koordinieren. Der Erfolg und die Belohnungen stellen sich nur ein, wenn die Gruppe sich aufspaltet und an verschiedenen Orten in Helms Klamm Herausforderungen annimmt, ohne dabei das große Ganze aus den Augen zu verlieren.



Frage 10:
Bietet Helms Klamm auch herkömmliche Endgegner-Gruppenkämpfe mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden?

Nein! Die Instanz „Helms Klamm“ ist vollständig im System der großen Schlachten integriert.



Frage 11:

Wie ordnet sich nach Meinung der Entwickler die große Schlacht im System des bereits im Spiel vorhandenen Instanzen-Inhalts ein?

Frage 12: Wird das System der großen Schlachten nur für Helms Klamm verwendet oder kommt es zukünftig erneut zum Einsatz?

Im Spiel verlangen die unterschiedlichen Geschichten, Orte und Ereignisse unterschiedliche Arten von Gameplay, um sie bestmöglich in Szene zu setzen. Unser neues System erlaubt es uns, ein neues Gameplay-Paket zu schnüren, abzuliefern und dabei bestimmte Geschichten zu erzählen. Es wird Orte und Ereignisse geben, für die sich das neue System aufdrängt und andere, für die sich nach wie vor Instanzengruppen und Schlachtzüge am besten eignen. Wir haben einfach eine neues Werkzeug in unserem Werkzeugkasten, was nicht bedeutet, dass andere Systeme ersetzt werden oder dass sie ihre Bedeutung verlieren. Wir zielen darauf ab, dass Instanzengruppen, skalierte Instanzen, Schlachtzüge und große Schlachten nebeneinander existieren können. Jedes System hat seine eigenen Schwerpunkte für Belohnungen und Gameplay und richtet sich an unterschiedliche Zielgruppen unter den Spielern.



Frage 13:
Wie passen große Schlachten in die Storyline von Helms Klamm? Muss man an diesen teilnehmen, um der Storyline folgen zu können oder sind sie optional?

Die Schlacht in Helms Klamm ist für das Epos in West-Rohan ungefähr das, was die Scharmützel für den Düsterwald waren. Es wird auch seinen eigenen Inhalt für Helms Klamm bekommen, mit Charakteren, die sehr viele spezifische Details aufweisen, und Events während der und um die Schlacht herum.



Frage 14:
Werde ich meinen „alten“ Charakter spielen oder wird das Ganze eher wie beim Monsterspiel ablaufen?

In den Instanzen der Schlacht in Helms Klamm werdet ihr immer euren eigenen Charakter spielen. Bei diesem System ist kein Sitzungsspiel vorgesehen.



Frage 15:
Wie viel Zeit sollte ich für die Teilnahme an einer großen Schlacht einplanen? 20 Minuten? Eine Stunde?

Einzel-Schlachten sollen nicht länger als eine halbe Stunde und Gruppen-Schlachten höchstens eine Stunde in Anspruch nehmen.



Frage 16:
Wie oft können diese wiederholt werden? Gibt es „Sperrzeiten“, die wie Abklingzeiten funktionieren?

Derzeit gibt es in der Schlacht in Helms Klamm keine „Sperrzeiten“. Sie kann beliebig oft wiederholt werden. Wir werden das jedoch beim Ausbalancieren, Testen und anhand des Feedbacks im Auge behalten und dann gegebenenfalls anpassen.



Frage 17:
Wie werden Belohnungen (Beute) vergeben werden?

Für die Erfüllung verschiedener Ziele während der Schlacht in Helms Klamm können Spieler sich Orden verdienen, für die sie klassenspezifische Belohnungen erhalten. Je höher die Qualität dieser Orden, desto besser die Belohnungen. Zudem werden auch weiter Zeichen, Medaillen und Siegel vergeben.



Frage 18:

Große Schlachten steht im Plural ... heißt das, dass es in „Helms Klamm“ verschiedene geben wird oder bezieht sich das auf „viele Schlachten in einem Krieg“?

In „Helms Klamm“ werden einige wichtige Stellen wie ein Schnappschuss in der Zeit dargestellt, um mehrere Schlacht-Instanzen zu entwerfen.


Frage 19:
Sind die großen Schlachten auf die in den Büchern erwähnten beschränkt, wie Helms Klamm, die Schlacht auf den Pelennor-Feldern usw. oder wird es im Rahmen der „künstlerischen Freiheit“ weitere geben?

Man braucht einen gewissen Skalierungsfaktor für ein solches Event, bevor man es auf diese Weise umsetzen kann. Für die in den Büchern beschriebenen Schlachten müssten Tausende von Charakteren zusammenkommen. Wenn es allerdings eine fesselnde Geschichte gibt, die die weniger detailliert beschriebenen Bereiche von Mittelerde zur Geltung bringen soll und dies am besten mit so einem System beschrieben werden kann, dann werden wir das sicherlich so umsetzen wollen.


Frage 20:
Ist dies PvP, so dass wir schließlich PvP im Spielmodell sehen werden?

Nein. Das System der großen Schlachten wurde als reines PvE-System konzipiert und implementiert.