Design Switcher

Buch der Taten


Du brauchst Hilfe?

applications office

Dann schaue dir das
Buch der Taten an

facebook twitter google twitch youtube 2 whatsapp telegram feed steam

Psssssst: Wusstes du schon das du HIER jeden Donnerstag 500 Shop Punkte Gewinnen kannst?
Nein? Na dann aber mal ran an die Tasten und versuche dein Glück jede Woche aufs neue!


Hallo allerseits, hier ist Ransroth! Ich bin ein Spielsystem-Techniker für HdRO und erzähle euch heute von den Änderungen beim Banksystem für Band III, Buch 2!

Vor dieser Veröffentlichung machte sich intern Unzufriedenheit mit dem bestehenden Banksystem breit. Die Textbeschreibungen konnte man nur durch viel Arbeit mit der Maus lesen und das Finden eines bestimmten Gegenstands war nicht so leicht. Außerdem ließ sich die Kapazität nicht passend erweitern, aber wir wussten, dass wir es tun wollten.

 


Also wollten wir bei Band III, Buch 2 die Bank zum gleichen System wie beim aktuellen gemeinsamen Lagerraums wandeln. Zunächst möchte ich die Schlüsselfeatures des gemeinsamen Lagerraums erwähnen, die vollständig in das neue Banksystem übernommen wurden.

Dynamischer Filter
Jeder Gegenstand in der Bank gehört einer Gegenstandsklasse an. Beim Laden der Gegenstände sammeln wir alle ihre Klassen in einer Auswahlliste, mittels der ihr die Ansicht auf Gegenstände der von euch gewählten Gegenstandsklasse beschränken könnt. Ihr könnt z.B. "Legendärer Gegenstand: Erfahrung" wählen und seht dann alle Runen in der Bank, oder ihr wählt "Handwerk: Komponenten" und seht dann alle Handwerks-Komponenten. Als Teil des Updates für Band III, Buch 2 haben wir die Namen der Gegenstandsklassen so geändert, dass sie jetzt mehr Sinn ergeben.

Sortieren
Ihr könnt die Sortier-Methode für die Gegenstände in der Bank wählen. Ihr könnt eure Gegenstände alphabetisch oder in umgedrehter alphabetischer Reihenfolge sortieren. Das neue Banksystem führt auch eine neue Sortier-Methode ein: "Truhe", siehe unten.

Automatisches Stapeln
Wenn man einen stapelbaren Gegenstand auf die Bank bringt, wird er automatisch einem Stapel des gleichen Gegenstands zugeordnet, falls solch ein Stapel bereits existiert. Wenn man beispielsweise bereits 40 robuste Felle in der Bank hat und nun 20 weitere zur Bank bringt, muss man den vorhandenen Stapel nicht mehr extra suchen. Man zieht die 20 robusten Felle einfach in die Bank und hat dann dort einen schönen neuen Stapel mit 60 robusten Fellen.

Eine der Verbesserungen im neuen Banksystem ist, dass man dies selbst dann tun kann, wenn die Bank bereits voll ist.

Beta-Feedback
Wir dachten, dass es toll wäre, wenn wir das Banksystem in dieser Form ändern würden. Den Spielern gefiel der gemeinsame Lagerraum, weshalb wir das auch bei der Bank erwarteten.

Dann begann der Beta-Test. Das Feedback der Beta-Tester fielen unglaublich negativ aus und das Thema im Forum wuchs rasch auf über 40 Seiten an. Es gab mehrere Bedenken bezüglich des neuen Banksystems. Die Hauptbedenken waren zwei Faktoren: Spieler konnten die Gegenstände in ihrer Bank nicht mehr nach ihrem bevorzugten Sortiersystem ordnen und sie konnten nicht mehr alle Gegenstände gleichzeitig auf dem Bildschirm sehen.

Wir hätten viel am System ändern müssen, um eines dieser Probleme zu beheben, weswegen wir mit Änderungen eigentlich bis zum nächsten Update gewartet hätten. Was die individuelle Sortiermöglichkeit anbelangt, wollten wir aber noch eine Lösung für Band III, Buch 2 finden. Das Beta-Feedback machten uns klar, dass viele Spieler bereits Stunden in die Anordnung der Gegenstände in ihren Bankfächern investiert hatten. Wenn es keine Möglichkeit gab, um ihre aktuelle Anordnung beizubehalten, dann würde auch eine spätere Einführung einer solchen Möglichkeit nicht verhindern, dass die Spieler dann wieder bei Null anfangen und erneut Stunden investieren müssten, um die Gegenstände neu zu ordnen.

Wir wussten nicht so recht, wie wir diese Möglichkeit noch rechtzeitig einbauen und testen konnten. Ich habe mich mit anderen Technikern und Entwicklern unterhalten, was uns schlussendlich auf eine passende Idee brachte, die wir noch rechtzeitig würden einbauen können. Dadurch entstanden die neuen "Truhen".

Die erste Version der Truhenauswahl begann mit "Nicht zugewiesen", gefolgt von "Truhe 1" bis "Truhe 10". Allerdings fanden wir, dass "Haupttruhe" besser als "Nicht zugewiesen" passen würde. Zudem würde es gut an das alte Banksystem erinnern. Einer der Vorteile dieser neuen Truhen ist, dass es keine Maximalzahl an Gegenständen mehr gibt, die in einer einzelnen Truhe gelagert werden können. Man könnte jeden Gegenstand in der Bank in der Haupttruhe aufbewahren oder nach Belieben aufteilen. Zudem können wir Gegenstände gemäß eurer alten Anordnung in der Bank auf Truhen verteilen.

Jeder hat mitgeholfen, um die Truhen so schnell wie möglich einzubauen, aber dann kam es zu einem unvorhergesehenen Problem. Dabei ging es um die automatische Zuweisung von Stapeln. Folgendes Beispiel: Man hatte 37 robuste Felle in der Bank und will nun 40 weitere auf die Bank bringen. Man könnte sie hineinziehen und hätte dann einen Stapel mit 77 Fellen. Das ist schön und gut, führt aber zu seltsamen Situationen mit Truhen. Man hat zum Beispiel Truhe 2 offen und zieht die 40 Felle hinein. Der Stapel mit 37 Fellen ist aber in Truhe 1 versteckt. Platzieren wir alle 77 Felle nun in Truhe 2? Oder landen sie in Truhe 1, wodurch der Spieler den Eindruck gewinnen würde, dass die Felle einfach verschwinden würden? Nach einigen Diskussionen beschlossen wir, dass die Felle in Truhe 1 bleiben sollten, aber dass wir die Aufmerksamkeit des Spielers auch auf diese Truhe richten würden.

Selbst ohne Truhen konnte es sein, dass Gegenstände beim Filtern scheinbar verschwinden. Daher wird die Filtereinstellung an den hineingezogenen Gegenstand angepasst, damit er weiterhin angezeigt wird.

Da die wechselnde Ansicht für einige Spieler etwas verwirrend sein mag, haben wir beschlossen, einige grundlegende Hinweise zum Banksystem anzuzeigen, wenn die aktuelle Bankansicht gerade leer sein sollte.

Eine tolle Sache an den Truhen ist, dass die Gegenstände bei Gesamtbetrachtung besser nach Denkweise des Spielers sortiert werden können. Wir können die Gegenstände zunächst in der Haupttruhe anzeigen, danach in Truhe 1 usw. Um diese Sortier-Option zu wählen, kann man "Truhe" im Sortier-Menü auswählen. Die Gegenstände in den einzelnen Truhen werden alphabetisch sortiert.

In der Frühphase unserer internen Tests erkannten wir, dass wir eine bessere Methode bräuchten, um Gegenstände zwischen den Truhen zu verschieben. Wenn man Gegenstände ins Inventar zieht, eine neue Truhe wählt und die Gegenstände dann wieder in die neue Truhe zieht, dann ist das etwas umständlich. Stattdessen entschieden wir uns für ein Kontextmenü. Statt Gegenstände direkt ins Inventar zu verschieben, wenn man sie mit der rechten Maustaste anklickt, erscheint jetzt ein Kontextmenü. Durch dieses Kontextmenü kann man die Gegenstände in eine beliebige andere Truhe oder ins Inventar verschieben. Hinweis: Durch einen Doppelklick verschiebt man den Gegenstand weiterhin direkt ins Inventar.

Wenn man die neue Bank zum ersten Mal öffnet, dann dauert es paar Augenblicke, ehe die Bank angezeigt wird. Das liegt daran, dass eure Gegenstände im Hintergrund an das neue Speichersystem angepasst werden. Habt bitte Geduld, das ist nur beim ersten Mal der Fall.

Weitere Verbesserungen
Außerdem haben wir aufgrund von Beta-Feedback eine Suchfunktion eingeführt. Dadurch könnt ihr einen Gegenstand leicht durch ein einzelnes oder mehrere Worte des Gegenstandsnamen finden.

Allen war klar, dass die Version mit den Truhen eine deutliche Verbesserung gegenüber der ursprünglichen Beta-Version war und die Reaktionen im Forum waren positiv, aber es gab immer noch etwas Unzufriedenheit bezüglich einer genaueren Handhabung innerhalb der Truhe und der fehlenden Möglichkeit, alle Gegenstände auf einmal auf dem Bildschirm zu sehen. Wir konnten diese Probleme nicht rechtzeitig für Band III, Buch 2 beheben, aber wir leisten weiterhin Schwerstarbeit, um sie zu lösen.

Ich bin voller Zuversicht, dass ich in meinem nächsten Entwicklertagebuch über viele coole Dinge berichten kann, die wir in das neue Banksystem eingebaut haben!

Quelle Codemasters Coummity

Copyright © 2010 - 2017  HdRO Reiter von Rohan Community(Mario Dwuletzki)

THE LORD OF THE RINGS ONLINE™ interactive video game © 2017 Standing Stone Games LLC. Standing Stone Games and the Standing Stone Games logo are trademarks or registered trademarks of Standing Stone Games LLC. . The Lord of the Rings Online, Shadows of Angmar, Mines of Moria, Siege of Mirkwood, Rise of Isengard, Riders of Rohan, Helm’s Deep, Mithril, Middle-earth Enterprises logo, The Lord of the Rings, and the names of the characters, events, items and places therein are trademarks or registered trademarks of The Saul Zaentz Company, d/b/a Middle-earth Enterprises (SZC) under license. Middle-earth Poster Map © 2007 SZC under license.